fbpx

CrunchTime ist das neue American Football Magazin für Deutschland, Österreich und die Schweiz und erscheint vier Mal im Jahr.

PHONE:           034223 66 98 11

E-MAIL:           info@crunchtime-mag.de

Football-Star Kasim Edebali: Ab Juni gibt’s 20 Folgen der Comedy-Serie „Food-Balls“

Hamburgs Kasim Edebali beliefert Geissen, Gätjen, Strate, Knör und Co. – ab 1. Juni gibt’s 20 Folgen der Comedy-Serie „Food-Balls“s

Es wird bunt, schrill und sehr unterhaltsam! Deutschlands Football-Held Kasim Edebali hat seine erste Hauptrolle als Schauspieler mit Bravour gemeistert..

In der Serie „Food-Balls – Fresh, Hot & Knusprig“ spielt der Ex-NFL-Profi einen Feinkost-Lieferanten für das Hamburger „Fischereihafen-Restaurant“ – und trifft dabei auf ebenso prominente wie exzentrische Kundinnen und Kunden.

Wenn Udo Lindenberg, Dieter Bohlen und Bruce Darnell auf einer Party im „Mundsburg Tower“ offensichtlich der große Appetit plagt, dann sollte sich der Bote besser beeilen. Doch an der Tür erwartet ihn Komiker Jörg Knör, der so hungrig ist, dass er seinen knurrenden Magen auf mehrere Charaktere verteilen muss. Zur Verwirrung von Kasim Edebali, der auf ungewohntem Terrain noch weitere Herausforderungen zu meistern hatte.

Wenn mein Körper es nicht mehr mitmacht, auf dem Feld zu stehen, dann zieht es mich wieder vor die Kamera.


Kasim Edebali, Defensive End der Hamburg Sea Devils

Ob Revolverheld-Frontmann Johannes Strate, die TV-Moderatoren Oliver Geissen und Steven Gätjen, die Rapper Milonair und Pimf, die Profisportler Moritz Fürste, Matti Steinmann, Michael Smolik und Imke Salander, der Youtuber Krappi, Musik-Journalist Niko „Backspin“ Hüls, Towers-Boss Marvin Willoughby, Digital-„Papst“ Philipp Westermeyer oder Patrick Esume – sie alle sind vom 1. bis zum 20. Juni als Gaststars in „Food-Balls – Fresh, Hot & Knusprig“ zu sehen.

An jedem dieser Tage wird eine Folge auf den Youtube-, Facebook- und Instagram-Kanälen der European League of Football sowie bei ran.de veröffentlicht. Die Comedy-Serie wurde von der Münchner Firma All-in-production produziert, Regie führte Michael Popescu, als Headautor war Rafael Alberto Garciolo tätig. Als Drehorte dienten neben „Fischereihafen-Restaurant“ und „Mundsburg Tower“ auch der Cross Community Space „Hamburger Ding“ an der Reeperbahn, der Flagship-Store des Multichannel-Optikers Edel-Optics, das Elbgym sowie das Headquarter der European League of Football.

Die personifizierte Topform: Kasim Edebali während der Dreharbeiten.

„Ich hatte am Set wahnsinnig viel Spaß. Das Produktions-Team war klasse, ich hatte richtig tolle Schauspielerinnen und Schauspieler an meiner Seite und auch die prominenten Gäste sind mit Begeisterung in ihre Rollen geschlüpft. Das sind für mich alles ‚Vollmaschinen‘. Wenn mein Körper es nicht mehr mitmacht, auf dem Feld zu stehen, dann zieht es mich wieder vor die Kamera. Ich hoffe sehr, dass unsere Serie den Leuten gefällt. Aber da mache ich mir keine Sorgen“, sagte Kasim Edebali nach Abschluss der vierwöchigen Dreharbeiten.

Doch nun richtet der Fan-Liebling seinen Fokus erst einmal auf die Hamburg Sea Devils, die am 20. Juni mit einem Heimspiel im Stadion Hoheluft gegen Frankfurt Galaxy in die Premieren-Saison der European League of Football starten. Mit Berlin Thunder, Cologne Centurions, Stuttgart Surge, Leipzig Kings, Barcelona Dragons und Panthers Wroclaw neben sechs weitere Teams in diesem Sommer an der kontinentalen Liga teil.